Unternehmensmeldung, 05.11.2015

Knauber: Grundsteinlegung für Erweiterungsbau

Die Unternehmenszentrale an der Endenicher Straße wird um 2.800 m² ergänzt.

Bonn – 05. November. Die Unternehmenszentrale des Bonner Familienunternehmens wächst: Die Familie Knauber legte heute den Grundstein für die Erweiterung des Knauber-Verwaltungsgebäudes an der Endenicher Straße. Die Fertigstellung ist bis Anfang 2017 geplant.

Der Bedarf an Büroraum bei Knauber ist in den letzten Jahren durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder stark angestiegen. Mit der Entscheidung für den Neubau schafft die Familie Knauber jetzt 2.800 Quadratmeter zusätzliche Flächen für moderne Büros, Besprechungs- und Sozialräume. Der Bau ist als Erweiterung des bestehenden Verwaltungsgebäudes geplant und wird mit der Front zur Endenicher Straße direkt an die bestehende Verwaltung und den dahinterliegenden Freizeitmarkt angebunden. Der Startschuss für das baulich anspruchsvolle Projekt ist im August 2015 gefallen. Die Fertigstellung ist bis Anfang 2017 geplant.

Der Entwurf für das neue Gebäude stammt von Prof. Schmitz Architekten aus Köln. Das Projekt- und Anforderungsprofil wurde gemeinsam mit dem Bonner Planungsbüro ulrich hartung gmbh entwickelt, welches auch die Bauherrenvertretung übernommen hat. Das Bauunternehmen Köster ist Generalübernehmer des Projekts.

Der neue Baukörper wird eine Höhe von rund 17 Metern erreichen. Seine transparente Glasfassade entfaltet eine großzügige Raumwirkung und lichtdurchflutete Innenräume. Die flächendeckende Gebäudeautomation und die daran angeschlossenen Decken-Heiz- und -Kühlsysteme, Lüftungs- und Sonnenschutzanlagen sowie die Beleuchtung entsprechen modernsten Anforderungen an ein effizientes und klimaschonendes
Energiemanagement.

Die neugeplanten und als Kombizone gestalteten Büro-Bereiche schaffen nicht nur zusätzliche Fläche, sondern fördern durch zentrale Besprechungsinseln auch die Kommunikation und Zusammenarbeit. Als bereichsübergreifender Treffpunkt für alle Mitarbeiter ist ein großer Sozial-Raum mit Dachterrasse geplant.

Geringfügige Beeinträchtigung des Verkehrs auf der Endenicher Straße

Während der Bauzeit ist mit geringfügigen Beeinträchtigungen für den Verkehr an der Endenicher Straße zu rechnen. Eine der beiden Fahrbahnen in Höhe der Baustelle musste in der Breite reduziert werden. Für Fußgänger wurde ein vom übrigen Verkehr getrennter Weg entlang der Baustelle geschaffen.

Die Bonner Knauber-Filiale ist von der Baustelle nicht unmittelbar betroffen – Kunden können wie gewohnt einkaufen. Die Zufahrt zur Filiale ist von der Endenicher Straße aus vorbei an der Baustelle möglich. Wer nicht durch die Baustelle fahren möchte, kann den gemeinsamen Parkplatz von Knauber und Lidl an der Endenicher Straße nutzen oder den großen Parkplatz hinter der Filiale über die Immenburgstraße erreichen.

 
—————————-

Ansprechpartnerin:

Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG
Stefanie Zahel
Endenicher Straße 120-140
53115 Bonn
Telefon: 0228 512-0
Telefax: 0228 512-410

 

 

 

 

Die geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel legt die ersten Steine des Neubaus.

 

 

 

 

 

Die Familie Knauber sowie die beteiligten Unternehmen Prof. Schmitz Architekten, das Planungsbüro ulrich hartung gmbh und der Generalübernehmer Köster legen gemeinsam den Grundstein für den Erweiterungsbau.

 

 

 

 

 

Die neue Knauber-Unternehmenszentrale
(Visualisierung: Prof. Schmitz Architekten)