Kontakt

Mitarbeiter Portrait

Alexander Cöln

0228 512-349

Unser Engagement im Bereich Kunst & Kultur

Kulturelle Angebote machen eine Region aus. Sie schaffen lebenswerte Unterhaltung und Anziehungspunkte für Menschen von hier und aus aller Welt. Weil wir lieben, wo wir leben, unterstützen wir kulturelle Einrichtungen und Veranstaltungen in der Region. Denn sie schaffen nicht nur Highlights, sondern stärken auch die Wirtschaft und Attraktivität der Region.

Vier Beispiele: Knauber ist Pate des Regenwaldbewohners „Okapi“

Eine afrikanische Waldgiraffe hat es Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel angetan: Im Namen der Knauber Unternehmensgruppe hat sich die geschäftsführende Gesellschafterin des Bonner Familienunternehmens deshalb entschlossen, Patin des sogenannten „Okapis“ im Museum Alexander Koenig zu werden.

Das Zoologische Forschungsmuseum in Bonn vergibt die Patenschaften für Tierexponate zur Unterstützung der neuen Regenwaldausstellung. Durch die Ausstellung wird ein breites Publikum aufmerksam gemacht auf das sensible Ökosystem Regenwald und seine Bedeutung für den Artenreichtum, den Klimaschutz und die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung.

Als eine der ersten Paten unterstützt Knauber seit Februar 2011 die Regenwaldausstellung. „Mit der Patenschaft für das Okapi können wir unseren Beitrag für gleich zwei Themen leisten, die mir sehr am Herzen liegen“, sagt Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel. „Wir unterstützen eine faszinierende Ausstellung in der Region und können zur Aufklärung darüber beitragen, wie bedeutend Regenwälder für unsere Erde, für das Klima und für den Artenschutz sind.“

Beethoven für Bonn

„Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.“ Dieser Satz von Henry Wadsworth Longfellow bestätigt sich jedes Jahr aufs Neue, wenn Musiker und Konzertbesucher aus aller Welt im Herbst zum Beethovenfest nach Bonn kommen. Das ist auch vor dem Beethovenhaus in der Bonngasse zu sehen, das zum Pilgerort internationaler Musikliebhaber und Touristen geworden ist. Beethoven und die Musikszene ist wichtig für Bonn – als facettenreiches kulturelles Angebot und als Wirtschaftsfaktor. Deshalb unterstützt Knauber seit Jahren die Musikszene über Sponsoring, Konzertpatenschaften und auch mit gemeinsamen Projekten.

Angefangen beim musikalischen Rahmenprogramm zum Beethovenfest, das im Bonner Freizeitmarkt ausgerichtet wurde, bis hin zur Klimaschutzaktion „Kunst & Klima im Einklang“, bei der Knauber 2012 und 2013 die Anreise aller Musiker zum Beethovenfest klimaneutral gestellt hat, finden sich immer wieder gemeinsame Projekte.

Zuletzt nahmen unsere Auszubildenden an einem Workshop des Beethovenfestes teil, der junge Menschen an die Musik heranführt.

Und auch das bevorstehende Jubiläumsjahr Beethovens im Jahr 2020, indem der 250. Geburtstag des großen Bonner Künstlers begangen wird, feiern wir natürlich mit. Wenn Sie sich vorab schon mal über Beethoven oder bevorstehende Aktionen rund um das Jubiläumsjahr informieren wollen, werfen Sie doch mal einen Blick auf die offizielle Jubiläumsjahr-Website.

Knauber gestaltet die Kulisse der Stadtkrippe im Bonner Münster

Wer zwischen seinen Weihnachtseinkäufen in der Bonner Innenstadt im Münster vorbeischaute, konnte „Weihnachten in der City“ einmal anders erleben – vielleicht auch ursprünglicher als im Trubel vor den Türen des Münsters. Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher und die katholische Citypastorale haben sich 2013 entschieden, ihre Krippe umzugestalten und die Weihnachtsgeschichte in unsere heutige Zeit zu übertragen. Für die Gestaltung holte Msgr. Wilfried Schumacher Knauber ins Boot. Unsere Mitarbeiter planten und bauten die Szenerie. So wurde Bonn zur Kulisse der neuen Stadtkrippe.
Es folgt ein Interview, in dem keine Änderungen vorgenommen werden.

Knauber sponsert 7. Bonner Kirchennacht

Unter dem Motto „Staunen und Träumen“ luden alle christlichen Konfessionen der Stadt Bonn, die sich der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) verbunden fühlen, am 8. Juni 2018 wieder zur Bonner Kirchennacht ein. Besucherinnen und Besucher konnten sich über mehr als 150 Angebote in 38 Kirchen der Stadt freuen. Mehr als 40 Pfarreien und Kirchengemeinden, Schulklassen, Chöre und Bands boten ein unterhaltsames Programm für jedermann an.

Die stattfindenden Events waren so unterschiedlich wie die Geschmäcker: So kamen beispielsweise bei der Astronomie-Ausstellung „Den Sternen zum Greifen nah – Astronomie trifft auf Bibel und Alltag“ im Kreuzgang des Bonner Münster Astro-Fans voll auf ihre Kosten, mit dem Cabrio-Bus konnten Neugierige besondere „Kirch-Orte“ der Stadt besichtigen und zahlreiche Konzerte sowie ein Meditationscafé luden zum Entspannen und Meditieren ein.
Knauber unterstützte die außergewöhnliche Veranstaltung mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro. „Der Bonner Kirchentag bietet den Kirchen und der Bevölkerung eine gute Gelegenheit, in den Dialog zu kommen“, sagte Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, geschäftsführende Gesellschafterin der Knauber Unternehmensgruppe. „Aus diesem Grund war es uns wichtig, die Veranstaltung mit einer Spende zu fördern. Der Kirchentag hat über die Jahre eine wunderbare Entwicklung genommen. Auch Menschen, die keiner Religion angehören, bietet er Gelegenheit zur Besinnung und Meditation – das kann man durchaus als Erfolg werten.“
Weitere Infos zur 7. Bonner Kirchennacht finden Sie hier: http://www.bonnerkirchennacht.de/