Umweltbewusst entsorgen – Knauber nimmt Ihre alten Elektrokleingeräte an

Viele tausend ausgediente Elektrogeräte landen nach ihrem Ableben im Restmüll, obwohl sie neben verwertbaren Rohstoffen wie Eisen, Kupfer oder Aluminium und anderen Metallen oder seltenen Erden auch Schadstoffe enthalten, die auf gar keinen Fall in den Restmüll gehören. Dazu zählen gefährliche Stoffe wie Cadmium, Quecksilber oder Blei. Damit Sie Ihre alten Elektrokleingeräte umweltschonend entsorgen können, bietet Knauber seinen Kunden in enger Zusammenarbeit mit der bonnorange AöR und der RSAG eine kostenlose Entsorgungsmöglichkeit an.

Alle Knauber-Filialen nehmen Ihre alten Elektrokleingeräte entgegen. Wenn Sie Ihre Altgeräte abgeben möchten, melden Sie sich dazu am besten direkt an der Information Ihrer Filiale. Über das System der „Roten Tonne“ wird der Elektroschrott dann von bonnorange bzw. durch das Rücknahmesystem der RSAG fachgerecht entsorgt.

Was konkret sind Elektrokleingeräte für die „Rote Tonne“?

Akkuschrauber – Autoradio – Bohrmaschine – Bügeleisen – Eierkocher – elektrische Brotschneidemaschine – elektrische Spielzeuge – elektrische Zahnbürste – Fön – Handstaubsauger – Kaffeemaschine – Küchenmixer – Lockenstab – Lötkolben – MP3-Player – Munddusche – Nachttischlampe – Raclette – Radiowecker – Radiorecorder – Rasierapparat – Stichsäge – Taschenlampe – Taschenrechner – Tischrechner – Toaster – Waffeleisen – Wasserkocher und vergleichbare Elektrogeräte.

Was gehört NICHT in die „Rote Tonne“? Was kann Knauber NICHT annehmen?

Batterien und Akkus gehören nicht in die „Rote Tonne“. Geben Sie diese bitte gesondert bei uns ab. Hierfür haben wir für Sie in den Eingangsbereichen der Filialen extra Batterieboxen aufgestellt.

Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen werden auch separat von uns entsorgt, da sie ebenfalls nicht in die „Rote Tonne“ gehören. Bitte fragen Sie an der Information, wo Sie die Leuchtmittel abgeben können.

Haushaltsübliche Elektrogroßgeräte sind grundsätzlich nicht für die „Rote Tonne“ bestimmt. Dazu gehören insbesondere: Waschmaschinen – Trockner – Schleudern – Spülmaschinen – Kühlschränke – Herde – Staubsauger – Fernseher – Computermonitore – HiFi-Geräte. Ihr kommunales Abfallwirtschaftsunternehmen berät Sie hierzu gerne.