Presseinformation, 23.01.2017

Mit dem Kauf jeder Treibgasflasche unterstützen Kunden zertifizierte Klimaprojekte

Bonn – 23. Januar. Der Klimaschutz gewinnt für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Nicht nur vom Staat, auch von Kundenseite, wird immer häufiger ein ressourcenschonender Umgang mit der Umwelt gefordert. Doch selbst wenn Unternehmen ihren Emissionsverbrauch auf ein Minimum reduzieren, hinterlässt unternehmerisches Handeln Spuren.

Mit jeder Flasche etwas Gutes tun – das ist das Credo von Knauber Gas. Denn seit Ende vergangenen Jahres investiert das Unternehmen beim Verkauf jeder Treibgasflasche in zertifizierte Klimaprojekte. „Die Knauber Unternehmensgruppe engagiert sich bereits seit langem im ökologischen, sozialen und ökonomischen Bereich“, sagt Hans-Jürgen Wagenpfeil, Bereichsleiter von Knauber Gas. „Durch die Klimaneutralstellung der Treibgasemissionen wollen wir einen Beitrag für die Umwelt leisten und unseren Kunden dadurch einen echten Mehrwert bieten.“

„Klimaneutralstellung“ – was heißt das? Durch die Nutzung der Treibgasflasche entstehen CO2-Emssionen. Bei der Klimaneutralstellung wird entsprechend der Höhe dieser Emissionen in Klimaprojekte investiert. Dem Kunden entstehen dadurch keine Mehrkosten. Er bezahlt einfach nur den Preis für die normale Treibgasflasche – Knauber übernimmt die Kosten für die Klimaneutralstellung.

Die Knauber Gas GmbH & Co. KG vertreibt als Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Knauber Tankgas, Flaschengas, Autogas und technische Gase. Darüber hinaus bietet Knauber Gas umfassende Energieberatungen und die erneuerbare Energie Holzpellets an.
Mehr Infos: www.knauber-tankgas.de

————————–

Ansprechpartner:

Knauber Erdgas

Marco Bongartz

Endenicher Straße 120-140

53115 Bonn

Telefon: 0228 512-219

 

>> PRESSEINFO ZUM DOWNLOAD <<